Fenster kaufen – Holz-, Alu- oder Kunststofffenster

Erstmal schaut man auf das Äußere der Fenster, bevor man neue Fenster kaufen möchte. Sollen es Sprossenfenster sein bzw. lieber einfache und schlichte Fenster. Ferner wie das Profil vielmehr das Fenster zu meinem Baustil passt. Zusätzlich sind beim Fenster kaufen diverse Parameter, wie der U-Wert ebenso wie der g-Wert, extrem relevant.

Immer mehr Menschen kaufen Kunststofffenster. Das belegt eine Untersuchung des unabhängigen Marktforschungsinstituts Ceresana. Auf dem Türen- und Fenstermarkt müssen im Jahre 2020 entsprechend der Analysten von Ceresana 225 Mio. Einheiten verkauft werden.

Welche Fenster werden am häufigsten gekauft?

Je nach Region haben die Leute in Europa ihre Vorlieben beim Fenster Kauf. Das hingegen ist bedingt auf der einen Seite vom Verständnis der Bevölkerung gegenüber Energieeffizienz und Wärmeschutz sowie der Art und Weise wie in den entsprechenden Ländern gebaut wird. U. a. sind die klimatischen Voraussetzungen vor Ort dafür wichtig und spielen dabei eine Rolle.

Allein in den Skandinavischen Ländern werden Fenster aus Holz nach wie vor gern verbaut. Immer öfters wird an dieser Stelle dessen ungeachtet die Oberflächen der Holz-Fenster mit Aluminium oder Plastik veredelt. Die Popularität der Fenster aus PVC steigt im Unterschied dazu in den übrigen Ländern stetig.

Anforderungen an die Energieeffizienz steigen

Der Gesetzgeber hat an dieser Stelle klare Vorgaben für den modernen Wohnungsbau ausgearbeitet. Schon ab 2020 sollen Passivhäuser die Norm sein. Entsprechend der Energieeinsparverordnung EnEV 2014 soll schon ab Jänner 2016 gültig sein, dass der Jahresprimärenergiebedarf von Neubauten erneut um 25 Prozent verringert wird.
Bis spätestens 2021 sollen in Anlehnung an der europäischen Gebäuderichtlinie (EPBD 2010 = European Directive Energy Performance of Buildings) sämtliche Neubauten den Passivhausstandard haben.

Beim Fenster kaufen sollte man hauptsächlich auf den Wärmeschutz eines Fensters schauen und nicht wie teuer das Fenster ist.

pixel2013 / Pixabay

Darauf müssen Sie beim Fenster kaufen denken

Die Wärmeisolierung wird mittels verschiedener Bauteile am Fenster erhöht. Daher sollte man jene Bauteile kennen und auch wissen was sie am Fenster bewirken. Auf diese Art und Weise lassen sich die Wärmedämmwerte perfekt verbessert werden.

Das Profil in Fenster aus Kunststoff zum Beispiel wird mit mehreren Kammern ausgerüstet. Eine 3. Silikondichtungsebene wird zudem hinzugefügt. Der Falz des Fensterrahmens schlägt dadurch mit drei unterschiedlichen Dichtungen an.

Die Verglasung ist eines der wichtigsten Einheiten am Fenster. Eine 2-fach Verglasung dämmt schlechter wie eine Dreifachverglasung. Auch ist sehr bedeutend was für ein Abstandhalter verwendet wird. Die Ausführung wie Aluabstandhalter ist bei den meisten Fabrikanten die Norm. Ein hochisolierender Composite Kunststoff oder eine Randverbund aus Edelstahl, der mit Kunststoff ummantelt ist, ist damit die bessere Variante.

Der Uw-Wert zeigt mir den Weg

Mit dem U Wert ist es möglich die verschiedenartigen Fenster zu vergleichen. Er setzt sich zusammen aus dem Ug-Wert des Glases und Uf-Wert des Rahmens.
Von den Händlern wird mehrfach der U-Wert angegeben. Schon allein aus verkaufstaktischen Gründen. Er ist erwartungsgemäß besser als der Ganz Uw-Wert.
Der Uw-Wert bezieht sich dabei auf eine Referenzgröße. Das Referenzfenster hat eine Breite von 123 cm und eine Höhe von 148 cm. Hat ein Fenster einen Uw-Wert von 0,8 W/m²K oder besser, darf es wie Passivhausfenster.

Eine zusätzliche Kenngröße ist der g-Wert (Energiedurchlassgrad). Die Energie die bei transparenten Bauteilen durchgelassen wird, wird durch diesen Wert angegeben.

Informieren und die jeweiligen Parameter gegenüberstellen

Wägt man beim Fenster kaufen ab, was für ein Fenster weniger Energie und zu guter Letzt Heizleistung verbraucht, spart über die Jahre hinweg gesehen mehr.

Nur wer die Kennwerte die einzelnen Hersteller miteinander vergleicht, also den g-Wert und den Uw-Wert, wird feststellen welches Fenster das Bessere Fenster ist.